18.02.2017 FF Wulkaprodersdorf: Fahrzeugbergung A3/Umfahrung

 

Um 07:32 Uhr wurde am Samstag die FF Wulkaprodersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf die A3/Umfahrung Wulkaprodersdorf gerufen. 8 Mann rückten mit dem TLFA2000 sowie dem KRF-S samt Anhänger aus. Ein weiterer Teil der Mannschaft blieb als Reserve im Feuerwehrhaus. Am Einsatzort angekommen, war die Lage schnell zu erkennen. Ein Fahrer kam mit seinem PKW aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich und blieb am nebenliegenden Feldweg auf dem Dach liegen. Mit der Seilwinde des TLFA2000 wurde der Wagen wieder auf die Räder gestellt. Anschließend wurde er auf den Abschleppanhänger verladen und bei der Altstoffsammelstelle abgestellt. Dem Fahrer ist bei diesem Unfall zum Glück nichts passiert. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte wieder eingerückt werden.

2017.02.15 FF Mörbisch: Personenrettung

Am 15.02.2017 um 11:37 Uhr wurden die Mitglieder der FF-Mörbisch/See zu zwei eingebrochenen Personen am Neusiedlersee alarmiert. Unmittelbar darauf rückten das MTF und das RLF-A 2000 zum Einsatzort aus. Vor Ort wurde festgestellt, dass zwei Personen zirka 20m vom Ufer entfernt im Eis eingebrochen waren. Die Wassertiefe an dieser Stelle beträgt ca. 2,5m. Zuerst wurde versucht den beiden Personen einen Rettungsring an dem eine Leine befestigt war zuzuwerfen. Leider war die Entfernung dafür zu groß. Danach wurde versucht mittels Leiterteilen zu den Personen zu gelangen. Dieser Versuch scheiterte ebenfalls, da das Eis im Uferbereich trotz Leiterteilen nicht mehr tragfähig war. 

Da den eingebrochenen Personen zusehends die Kräfte verließen sprang letztendlich ein Feuerwehrmitglied, gesichert mit Gurten und Leine, ins Wasser und schwamm zu den beiden Personen. Mittels Leine und Rettungsring wurden sie nacheinander ans Ufer gezogen und an die anwesenden First Responder des Roten Kreuzes übergeben. Im Anschluß wurden sie unterkühlt, aber sonst unverletzt, ins Krankenhaus eingeliefert. Um 12:30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden. 

Eingesetzte Kräfte: 
FF-Mörbisch/See Polizei Rust Rotes Kreuz First Responder 
MTF, RLF-A 2000 2 Beamte
1 Rettungswagen 
7 Mitglieder 

2017.02.12 FF Kleinhöflein: Kellerbrand

Am Sonntag, dem 12.02. kam es kurz vor 13 Uhr zu einem Kellerbrand in der Rudolf von Eichthal-Straße in Kleinhöflein. Die freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein wurde zum Brandeinsatz alarmiert und rückte mit 3 Fahrzeugen und 31 Mann zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereit dichter Rauch aus dem Keller und auch das Wohnhaus war bereits verraucht. Durch einen Atemschutztrupp konnte der Brandherd rasch lokalisiert und abgelöscht werden. Die freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt wurde nachalarmiert um genügend Atemschutzträger sowie Reserve-Atemschutzflaschen am Einsatzort zu haben. Die FF Eisenstadt rückte mit 4 Fahrzeugen und 16 Mann zum Einsatzort aus und stellte einen Atemschutz-Rettungstrupp, sowie einen Atemschutz-Reservetrupp bereit. Durch Belüftungsmaßnahmen konnten die Räumlichkeiten schnell rauchfrei gemacht werden. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

 

2017.02.10 FF Mörbisch: Schwerer Unfall mit Eissegler

Am 10.02.2017 um 13:41 Uhr wurden die Mitglieder der FF-Mörbisch/See zu einem Unfall mit einem Eissegler am Neusiedlersee alarmiert. 

Unmittelbar darauf rückten das MTF und das RLF-A 2000 zum Einsatz aus. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Eissegler in voller Fahrt in eine offene Wasserstelle geraten war, und sich in weiterer Folge überschlagen hat. 

Problematisch war, dass sich die Einsatzstelle sehr weit vom Ufer entfernt befand, und nur sehr schwer zu erreichen war. Einige Feuerwehrmitglieder und zwei First Responder des Roten Kreuzes wurden mit anderen Eisseglern zur Unfallstelle gebracht, die Trage und die Einsatzgeräte des Notarztes wurden mittels eines Rasenmähertraktors (Danke an die Firma Drescher Line) zur Unfallstelle gebracht. 

Der verletzte Fahrer des Eisseglers wurde auf einen Eissegler verladen und händisch ans Ufer gezogen, wo er vom anwesenden Notarzt weiter versorgt wurde.  Um 15 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden. 

Eingesetzte Kräfte: 
FF-Mörbisch MTF, RLF-A 2000 - 11 Mitglieder
FF-Rust ELF - 3 Mitglieder
2 First Responder des Roten Kreuzes
1 Notarztwagen 

 

2017.02.06 FF Wulkaprodersdorf: Kellerbrand

 

Kurz nach 22 Uhr wurde die FF Wulkaprodersdorf zu einem Kellerbrand im Ort gerufen. 22 Mann machten sich mit dem TLFA2000, dem KLF und dem KRF-S auf den Weg zur angegebenen Adresse. Unterwegs rüsteten sich 2 Atemschutztrupps für den Innenangriff aus. Am Einsatzort wurde die Feuerwehr bereits vom Hauseigentümer erwartet und sofort über den Sachverhalt informiert. Da es im Keller noch nicht brannte, sondern nur Rauch über die Stiegen heraufstieg, rüstete sich der 1. Atemschutztrupp mit einer Sicherungsleine und einem Handfeuerlöscher aus und machte sich auf, die Lage zu erkunden. Der 2. Trupp stand als Rettungstrupp bereit. Bald war klar, dass der Rauch aus dem Sicherungsschrank im Keller kam. Deshalb wurde ein Mitarbeiter der Energie Burgenland nachalarmiert. Nach dessen Erkundung und Freigabe konnte die FF Wulkaprodersdorf ins Feuerwehrhaus einrücken. Die Einsatzbereitschaft war um 23:45 Uhr wieder hergestellt.

Weiterlesen: 2017.02.06 FF Wulkaprodersdorf: Kellerbrand

2017.02.06 Bezirksschulung "SyBOS Anwendungen in der Praxis"

Am 6. Feber fand die Bezirksschulung zum Thema "syBOS Anwendungen in der Praxis" im Feuerwehrhaus Trausdorf statt. "syBOS" ist die Verwaltungsplattform bzw. das Verwaltungsprogramm der burgenländischen Feuerwehren. Vorgetragen wurden diverse Neuerungen, verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten und Tipps von unserem Bezirksreferenten für Verwaltung HBI Ing. Christian Tauer und Bezirksfeuerwehrinspektor BR Ing. Gerald Klemenschitz. In Summe nahmen rund 25 Mann aus verschiedenen Feuerwehren des Bezirks Eisenstadt-Umgebung an der Schulung teil.

Weiterlesen: 2017.02.06 Bezirksschulung "SyBOS Anwendungen in der Praxis"

2017.02.05 FF Wulkaprodersdorf: Fahrzeugbergung B50

 

Um 19:53 Uhr wurde die FF Wulkaprodersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf die B50 alarmiert. 12 Mann rückten mit dem TLFA2000 und dem KRF-S samt Abschleppanhänger aus. Bei einem Wendemanöver rutschte ein PKW von der Fahrbahn in den Straßengraben und blieb hängen. Beim Eintreffen am Einsatzort sicherte die Polizei die Einsatzstelle bereits ab. Nach dem Ausleuchten der Unfallstelle wurden Rundschlingen am verunfallten Fahrzeug montiert. Mit dem TLFA 2000 wurde der PKW wieder auf die Straße gezogen. Da am Auto kein Schaden entstanden war, konnten die Insassen ihre Reise fortsetzen. Um 20:35 Uhr meldete sich die FF Wulkaprodersdorf bei der LSZ Burgenland wieder einsatzbereit.

2017.02.04 STF Eisenstadt: überfluteter Keller

Während viele Mitglieder der freiwilligen Stadtfeuerwehr Eisenstadt beim Schiausflug in Turnau waren, rückten die zu Hause gebliebenen am Samstag um 20:56 zu einem überfluteten Keller in der Wiener Straße aus. Beim Eintreffen stand der Keller eines Restaurants cirka Knietief unter Wasser. Das Wasser wurde mit unseren Unterwassertauchpumpen abgepumpt und dem Kanalnetz zugeführt. Auch der Wasserleitungsverband Burgenland war vor Ort. Die FF Eisenstadt stand mit 3 Fahrzeugen rund 2 Stunden im Einsatz. 

 

LSZ-Einsatzkarte

Unwetterwarnung ZAMG

ZAMG-Wetterwarnungen