2018.08.03 FF Oggau: Sicherung eines Kriegsreliktes

Am Nachmittag des 3.8.2018 wurde die FF-Oggau von einem besorgten Gemeindebürger alarmiert. Dieser fand beim Baden im See, etwa 1,5 km ausserhalb der Oggauer Bucht, eine über 40cm lange Granate aus dem Zweiten Weltkrieg mit einem Durchmesser von ca. 8 cm. Die Feuerwehr rückte mit dem Einsatzboot aus und sicherte die Fundstelle sowie das Kriegsrelikt mit einer Boje und einem Anker im Wasser am Grund des Sees, ehe der Entminungsdienst tags darauf die "Bombe" sicherstellte.

 

LSZ-Einsatzkarte

Unwetterwarnung ZAMG

ZAMG-Wetterwarnungen