Nach einem Verkehrsunfall auf der B50, bei dem ein PKW und ein Motorrad zusammenstießen, wurde die FF Wulkaprodersdorf am 15.10.2017 um 16:00 Uhr zur Fahrzeugbergung alarmiert. 14 Mann machten sich mit dem TLFA2000, dem KRF-S samt Abschleppanhänger und dem MTF auf den Weg. An der Unglücksstelle hatte die Polizei die Straße bereits gesperrt und den Verkehr umgeleitet. Auch das Rote Kreuz war mit 2 Rettungswagen sowie dem Notarztwagen anwesend. Da beide Personen, die mit dem Motorrad unterwegs waren, schwere Verletzungen aufwiesen, war ebenfalls der Notarzthubschrauber Christophorus 3 am Unfallort. Das Motorradteam wurde nach deren Stabilisierung mit dem Notarztwagen bzw. dem Hubschrauber in Spitäler gebracht. Den Fahrer des PKW nahm das Team eines Rettungswagens mit ins Krankenhaus. Nach der Unfalldokumentation durch die Polizei konnte die Bergung der Fahrzeuge vorgenommen werden. Um 17:35 Uhr war die Mannschaft der FF Wulkaprodersdorf wieder zurück im Feuerwehrhaus.










Wir auf Facebook

LSZ-Info